Nahe-Zeitung vom 31.03.2016:

Montreal auf dem Woodland Open-Air 2016
28/02/2016
Bild des Sängers Sergeant Evergreen
Sergeant Evergreen auf dem Woodland Open-Air 2016
18/05/2016

Nahe-Zeitung vom 31.03.2016:

Hanne Kah aus Mainz, Presse Foto

Leiseler Sportplatz wird zum fünften Mal Festivalbühne: Woodland bietet Kontraste

Leisel. Ein interessantes und buntes Programm will das Organisationsteam um die Initiatoren Marcel Buch und Oliver Hey vom TuS Leisel auch diesmal den Besuchern des nun schon fünfte Woodland­Open­Air am Sportplatz in Leisel bieten. Schon frühzeitig haben sie daher das Line­Up für das kleine, aber feine Festival zusammengestellt, das am Samstag, 27. August, über die Bühne geht.

Vier Gruppen und Solokünstler werden den Musikfans live einheizen, und auch das einladende Ambiente des Biergartens am Waldrand wird dank der Erfahrungen der vergangenen Jahre sicherlich noch ausgefeilter werden. Die Wohlfühlatmosphäre bei Wind und Wetter, die bisher sehr zum Erfolg des Festivals beigetragen hat, liegt dem Organisationsteam ganz besonders am Herzen. Das Zusammensein mit Freunden und Spaß der Spaß an einer guten Zeit bei exzellenter Livemusik stehen im Vordergrund der Vorbereitungen, die schon seit einiger Zeit auf Hochtouren laufen.

Zwei Acts sind bereits fest gebucht, die für einen musikalischen Kontrast sorgen: Da ist zunächst die junge Hanne Kah, die bereits mit Größen wie Andreas Bourani, Judith Holofernes von Wir sind Helden, Gregor Meyle, Stanfour und vielen mehr auf der Bühne gestanden hat. Ihr handgemachter Folk ist getragen von ihrer warmen Stimme und der filigranen Gitarrenbegleitung. Dabei streift sie musikalisch auch Rock und Pop, so dass ihr Aufritt Vielfalt garantiert. Unterstützt wird die Musikerin meist von Patrick Jost (Gesang, Gitarre und Akkordeon), Malte Schmidt (Schlagzeug und Keyboard) und Niklas Quernheim (E­Bass und Kontrabass). Mit Montreal konnten die Leiseler Woodlander eine deutschsprachige Punkrockband verpflichten, die laut eigener Aussage ihren Ursprung zwischen Sportverein, Mofagang und Schultheater hat. Seit zwölf Jahren touren Montreal durch die Lande, absolvierten knapp 600 Konzerte in über 17 Ländern und veröffentlichten fünf Alben, drei Singles und sogar einige Musikvideos. Seit 2011 bringen sie ihre Platten im eigenen Label “Amigo Records” heraus und unterstützen Musikerkollegen wie Das Pack und Anadrinksdogpiss. Mit ihrem aktuellen Album “Sonic Ballroom”, benannt nach einem Kölner Club, sind sie nun wieder unterwegs und werden mit ihrem wortwitzigen Poppunk zwischen Blink 182 und Wizo sicherlich dem Publikum genügend Feuer unter dem Hintern machen. Die drei Halbstarken aus Hamburg ­ Yonas (Gitarre, Gesang), Hirsch (Bass, Gesang) und Max Power (Drums) ­ waren schon mit Punkgrößen wie der Bloodhound Gang, Slime, Royal Republic und Ignite unterwegs und sind bekannt für abgefahrene Club­Party­Stimmung.

Es wird also wieder heiß und bunt auf dem fünften Woodland­ Open­Air am letzten Samstag im August, wenn ab 17 Uhr bei hoffentlich schönem Wetter die Pforten geöffnet werden. Man kann gespannt sein, welche musikalischen Spezialitäten die Festivalmacher noch präsentieren können.

 

Von Rhein-Zeitung Mitarbeiterin Ilona Brombacher

Comments are closed.